Verfassen mathematischer Arbeiten mit LaTeX

Seit dem Wintersemester 2008/09 bieten wir – finanziert aus Mitteln der Studienbeiträge – einen Anlaufpunkt für Fragen zu und Problemen mit dem Textsatz-System LaTeX an.

Arbeiten, die mathematische Formeln enthalten, werden weltweit fast ausschließlich mit LaTeX erzeugt. Auch für studentische Zwecke – etwa Folien für Seminarvorträge oder Ihre Bachelorarbeit – ist es zu empfehlen. Und es ist auch nicht schwer!

Sie können ohne große Vorkenntnisse loslegen – die Informationen auf dieser Seite helfen Ihnen dabei. Auch bei konkreten Fragen helfen wir Ihnen natürlich gern weiter.

Installation

Prinzipiell benötigen Sie nur einen Text-Editor Ihrer Wahl, in dem Sie Ihren LaTeX-Quelltext schreiben, und einen LaTeX-Compiler. Es existieren bereits eine Reihe von Editoren, die speziell für das Arbeiten mit LaTeX entwickelt wurden. Dort haben Sie die Möglichkeit, Ihren Quelltext mit einem Klick zu kompilieren und gleich die Ausgabedatei anzusehen. Weitere Informationen finden Sie auch unter LaTeX project: Obtaining LaTeX.

Windows:

  • LaTeX-Distribution: MikTeX 
  • Installation einiger weiterer Tools erforderlich (z.B. Viewer, um die Ausgabe-Dateien im .dvi oder .ps oder .pdf-Format ansehen zu können): proTeXt  hilft Ihnen dabei.
  • Als Editor ist u.a. WinShell  zu empfehlen.

MAC: MacTeX

Unix/Linux:

  • in der Regel schon enthalten
  • diverse Editoren (z.B. gedit) unterstützen Syntax Highlighting für LaTeX

Nützliche Links

Hier finden Sie Wissenswertes rund um LaTeX:

Literatur

The (Not So) Short Introduction to LaTeX2e liefert Ihnen alle Informationen, um LaTeX von Grund auf zu lernen: Introduction to Latex