Organisation

Effiziente Management- und Verwaltungsstrukturen sorgen in der TUM School of Computation, Information and Technology für optimale interne Abläufe und unterstützen das wissenschaftliche Personal.

Executive Board

Das School Executive Board leitet die TUM School of Computation, Information and Technology. Es besteht aus:

Dekan

Hans-Joachim Bungartz

Dean's Office

Prodekane

Studium & Lehre

Oliver Hayden

Forschung & Innovation

Robert Wille

Information Management

Anton Frank

Talent Management & Diversity

Donna Ankerst

Department Heads

Department of Mathematics

Michael Ulbrich

Department of Computer Science

Alfons Kemper

Department of Computer Engineering

Andreas Herkersdorf

Department of Electrical Engineering

Bernhard Wolfrum


Organisation der School of Computation, Information and Technology


School Office

Das School Office bietet zentrale Dienstleistungen, regelt die Studienangelegenheiten und ist die Anlaufstelle für unsere Studierenden und Promovierenden. Es teilt sich in folgende Bereiche:

  • School Services
  • Academic und Student Affairs

School Services

Die School Services unterstützen die Departments und Professuren bedarfsorientiert mit zentralen

  • Dienstleistungen für das Personal-, Finanz- und Raummanagement und
  • Service-Angeboten in Bereichen wie IT, Einkauf, Werkstätten und Kopierdienste.

Academic & Student Affairs

Der Bereich Academic und Student Affairs setzt sich aus dem Academic Programs Office und dem Graduate Center zusammen. Das Academic Programs Office regelt die Studienangelegenheiten operativ und administrativ. Das Graduate Center ist die Service-Stelle für Promotionen an der School of Computation, Information and Technology.

Organisationseinheiten

Daneben gibt es folgende Bereiche:

  • Dekanat & Berufungen
  • Kommunikation
  • Internationales
  • Talent Management & Diversity

Gremien

Spezialisierte Gremien unterstützen die TUM School of Computation, Information and Technology dabei, zukunftsorientiert, international wettbewerbsfähig und attraktiv für Studierende und Mitarbeitende in Forschung und Verwaltung zu bleiben.